Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Unbekannte bedrohen Angestellte in Tankstellen

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

(Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild)

Zerbst/Magdeburg (dpa/sa) - In der Nacht zu Dienstag sind in Sachsen-Anhalt zwei Tankstellen ausgeraubt worden. Ein Unbekannter habe zunächst am Montagabend in einer Tankstelle in Zerbst (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) eine Angestellte mit einem pistolenähnlichen Gegenstand bedroht und mehrere hundert Euro aus einer Kasse gefordert, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dann floh der Maskierte mit der Beute. Die 61 Jahre alte Angestellte erlitt einen Schock und musste medizinisch betreut werden.

Rund drei Stunden später wurde in Magdeburg ebenfalls eine Tankstelle ausgeraubt. Zwei Männer betraten laut Polizei den Verkaufsraum mit den Worten "Das ist ein Überfall" und bedrohten die Angestellte mit einem Messer. Die 31-Jährige gab den beiden Männern Geld aus der Kasse. Einer der Täter stahl zudem Zigaretten hinter dem Verkaufstresen. Anschließend flüchteten die beiden mit einem Moped. Die Polizei konnte später einen Tatverdächtigen stellen. Der zweite Mann ist laut Polizei noch flüchtig. Die Beamten bitten mögliche Zeugen in beiden Fällen um Hinweise.

Newsticker