Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Universitätsmedizin Magdeburg verhängt Besucherstopp

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Magdeburg (dpa/sa) - In der Universitätsmedizin Magdeburg gilt von Montag an wieder ein Besucherstopp. Wegen der stark steigenden Covid-19-Zahlen in und um Magdeburg sehe sich die Unimedizin zu dieser Vorsichts- und Schutzmaßnahme gezwungen, teilte eine Sprecherin am Freitag in Magdeburg mit. Ausnahmen von dem Besucherstopp seien in begründeten Fällen möglich, dazu gehörten Kinder unter 18 Jahren sowie Angehörige von Schwerstkranken.

Wer die Universitätsmedizin wegen einer Untersuchung oder eines Arztgespräches aufsuchen wolle, solle dies weiter tun. Der Besucherstopp habe keine Auswirkungen auf das medizinische Leistungsangebot. Ambulante Patienten müssten nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder aktuell negativ getestet sind.

© dpa-infocom, dpa:211119-99-66508/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.