Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Von online bis vor Ort: Fête de la musique in Sachsen-Anhalt

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Magdeburg (dpa/sa) - Bei der diesjährigen Fête de la musique am Montag wird es in Sachsen-Anhalt neben digitalen Angeboten auch wieder einige Live-Veranstaltung geben. Insgesamt fünf Städte beteiligen sich nach Angaben der Veranstalter mit den unterschiedlichsten Formaten an der ersten größeren und überregionalen Veranstaltung seit Monaten. In diesem Jahr sind Aschersleben, Blankenburg, Halle, Magdeburg und Quedlinburg dabei. Die musikalische Vielfalt reicht von Pop über Klassik bis hin zu Chansons und Rock. Die Angebote sind für das Publikum kostenlos.

In Magdeburg sollen Live-Auftritte auf zwölf Bühnen in der Stadt stattfinden. In Aschersleben wird an vier Orten vor Publikum musiziert. Blankenburg feiert die Fête de la musique auch in diesem Jahr rein digital. Für Musikliebhaber in Halle wird es ein Sonderprogramm im Radio geben, außerdem spielen Bands in den Hinterhöfen oder vor den Fenstern der Hallenser. Die Quedlinburger sind aufgerufen, selber Musik zu machen und dabei die Türen und Fenster weit zu öffnen, so dass die ganze Stadt klingt.

Die Fête de la musique wird in Frankreich seit 1982 und in Sachsen-Anhalt seit 2003 gefeiert. Im vergangenen Jahr fand sie wegen der Corona-Pandemie ausschließlich digital statt.

© dpa-infocom, dpa:210621-99-77225/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.