Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt "Weill@night" will neues Publikum digital ansprechen

Flyer für

(Foto: Jan Woitas/dpa)

Der Frage "Wo ist Heimat" widmen sich Musiker unterschiedlicher Genres. Im Mittelpunkt einer neuen digitalen Konzertfilmreihe steht das Leben und Werk von Kurt Weill. Er wurde in Dessau geboren und gilt bis heute als einer der bedeutendsten Komponisten.

Dessau-Roßlau (dpa/sa) - Livemusik und Gespräche mit Überraschungsgästen direkt ins Wohnzimmer - oder wo auch immer man via Internet dabei sein mag. Das verspricht ein neues digitales Projekt der Dessauer Kurt Weill Gesellschaft. Unter dem Motto "WEILL@night" soll die Konzertfilmreihe eine neue Form der künstlerischen Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Themen sein, wie die Leiterin des Projekts, Katharina Markworth, sagte. Ziel sei es, neues Publikum für Weill (1900-1950) zu gewinnen. Es gehe darum, viel mehr über ihn als Komponisten ("Dreigroschenoper") sowie als Mensch und Zeitzeugen zu vermitteln.

Das Team um das Dessauer Kurt Weill Zentrum nutze dabei die Erfahrungen, die es in der Corona-Pandemie mit Online-Konzerten gemacht habe. "Das Format kam sehr gut an", sagte Markworth. In der fünfteiligen neuen Serie "WEILL@night", die sich der zentralen Frage "Wo ist Heimat" widme, würden Musiker aus Pop, Hiphop, Jazz und Klassik virtuell zu erleben sein. Der Pianist Joja Wendt führe durch die Sendungen.

Das Thema Heimat bestimmte den Angaben zufolge das Leben von Weill und auch das Kurt Weill Fest 2021 in Dessau. "In Zeiten des Klimawandels, globaler Flüchtlingsbewegungen und eines immer lauter werdenden Rechtspopulismus ist es die zentrale Frage unserer Gesellschaft", sagte Markworth. Dem Thema wenden sich die Gäste des Formats "WEILL@night" sowohl in Liedern und Stücken, als auch im Gespräch mit dem Moderator Wendt zu. Wer seine Gäste sein werden, werde kurz vor der Sendung bekannt gegeben. "Wir setzen auf den Überraschungseffekt", sagte Markworth. Ab März 2023 stünden die Konzerte via Internet (www.weillatnight.de) zur Verfügung.

Der Komponist Kurt Weill war im Jahr 1900 in Dessau als Sohn eines jüdischen Kantors geboren worden. Wegen der Machtergreifung der Nazis zog er in die USA, wo er ein gefeierter Musicalkomponist am Broadway war. Weill starb 1950 in New York. Er war Weggefährte des Dramatikers Bertolt Brecht (1898-1956). Das Dessauer Kurt Weill Fest wurde nach 1990 ins Leben gerufen. 2021 war es angesichts der Corona-Pandemie in zwei Teilen und mit Online-Versionen organisiert worden.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen