Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Weniger Baugenehmigungen im ersten Halbjahr

Blick auf die Baustelle eines Mehrfamilienhauses.

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbol)

Halle (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt sind im ersten Halbjahr weniger Baugenehmigungen erteilt worden als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden 2362 Genehmigungen für Hochbauvorhaben im Wohn- und Nichtwohnbau registriert und damit 433 weniger als in den ersten sechs Monaten 2021, wie das Statistische Landesamt am Montag in Halle mitteilte. Obwohl die Zahl der Baugenehmigungen zurückging, sind sieben Prozent oder knapp 3000 Wohnungen mehr zum Bau freigegeben worden. Das Plus basierte den Angaben zufolge vor allem auf einer Zunahme neuer Mehrfamilienhäuser und Wohnheime um 53,9 Prozent.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen