Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Wintermärchen des Theaters Eisleben feiert Premiere

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Lutherstadt Eisleben (dpa/sa) - Für die ganze Familie: Das Ensemble des Theaters Eisleben hat sich in diesem Jahr für das Wintermärchen "Rapunzel geht los!" entschieden. Nach der Premiere am Donnerstag soll die Inszenierung von Sebastian Wirnitzer mit Ronja Jenko als Rapunzel bis Anfang Mai 2023 gezeigt werden. Wirnitzer entschied sich nach Angaben des Theaters dafür, das Märchen der Brüder Grimm als rasante Komödie auf die Bühne zu bringen. Die dafür nötige Bühnenbearbeitung des Märchens habe die Autorin Kathrin Lange übernommen, die Ausstattung Wiebke Horn, hieß es.

Für Wirnitzer sei das aktuelle Wintermärchen der dritte Einsatz am Theater der Lutherstadt Eisleben. Nahezu alle Vorstellung seien kinder- und familienfreundlich auf den Vormittag gelegt worden.

Das Theater Eisleben wurde nach eigenen Angaben am 13. Juli 1945 als erstes deutsches Nachkriegstheater gegründet. Erst hieß es Bürgertheater, dann Thomas-Müntzer-Theater und später Landesbühne Sachsen-Anhalt und Kulturwerk MSH. Am heutigen Theater Eisleben arbeiten knapp 40 Menschen, früher waren es einmal mehr als 200.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen