Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Zwei Verletzte bei Unfall auf der Autobahn 38

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße.

(Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/)

Querfurt (dpa/sa) - Bei einem Unfall auf der Autobahn 38 im Saalekreis sind zwei Menschen verletzt worden. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr am Sonntag ein Auto zwischen den Anschlussstellen Querfurt und Schafstädt gegen die Mittelleitplanke, wie die Polizei mitteilte. Der Pkw geriet ins Schleudern, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Hierbei wurde laut Polizei auch ein zweites Fahrzeug beschädigt.

Der 49-jährige Fahrer und ein weiterer, 43-Jähriger Insasse aus dem ins Schleudern geratenen Auto wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Zum Grad der Verletzungen war am frühen Abend noch nichts bekannt. Ein beim Fahrer durchgeführter Drogenschnelltest reagierte den Angaben zufolge positiv. Die Richtungsfahrbahn Leipzig war zwischenzeitlich voll gesperrt. Die Sperrungen wurden am Nachmittag aufgehoben.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen