Regionalnachrichten

Sachsen 20-Jähriger mit Schussverletzung ins Krankenhaus gebracht

Ein Rettungswagen mit Blaulicht und Signalhorn. Foto: Hannibal Hanschke/dpa/Symbolbild

(Foto: Hannibal Hanschke/dpa/Symbolbild)

Freital (dpa/sn) - Ein 20-Jähriger ist in Freital (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) mutmaßlich durch eine Schusswaffe verletzt worden. Der Mann habe am Dienstagabend gemeinsam mit seinem gleichaltrigen Bruder an einer Waffe hantiert, aus der sich aus zunächst ungeklärten Gründen ein Schuss gelöst habe, teilte die Polizei auf Grundlage erster Erkenntnisse mit. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, sein Bruder befinde sich in polizeilichem Gewahrsam, hieß es. Zuvor habe sich der 20-Jährige telefonisch bei der Polizei gemeldet und um ärztliche Hilfe wegen einer Schussverletzung verlangt.

© dpa-infocom, dpa:210126-99-181928/2

Regionales