Regionalnachrichten

Sachsen 23-Jähriger stirbt bei Kollision mit Lkw auf der A14

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

(Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)

Brandis (dpa/sn) - Ein 23-Jähriger ist auf der Autobahn 14 mit seinem Wagen in einen Lkw gekracht und gestorben. Seine 19 Jahre alte Beifahrerin wurde bei dem Unfall am Montagabend bei Brandis (Landkreis Leipzig) schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der 23-Jährige fuhr der Polizei zufolge mit seinem Wagen neben einem anderen Auto in hoher Geschwindigkeit auf der Autobahn, als der Sattelzug vor ihm auf seine Fahrbahn wechseln wollte. Der Lkw-Fahrer versuchte demnach noch, nach rechts zurückzufahren, als er den Wagen kommen sah. Das Auto kollidierte mit dem Laster zwischen dem Dreieck Parthenaue und der Anschlussstelle Naunhof. Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Ob der 23-Jährige ein Rennen mit dem Auto neben sich fuhr, war zunächst unklar. Die A14 war noch bis in die Nacht gesperrt. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.

Newsticker