Regionalnachrichten

Sachsen 560 Projekte zum Kohle-Strukturwandel erhalten Fonds-Geld

Euro-Münzen auf Euro-Banknoten. Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild

(Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild)

Dresden (dpa/sn) - In den beiden sächsischen Kohlerevieren erhalten 560 Projekte zum Strukturwandel Geld aus dem Mitmach-Fonds des Landes. Die Vorschläge wurden aus rund 2000 eingereichten Ideen in dem Wettbewerb ausgewählt. Die Preisträger wurden am Sonntag in Dresden geehrt, wie das Ministerium für Regionalentwicklung mitteilte.

Im Mitmach-Fonds standen in diesem Jahr jeweils 1,5 Millionen Euro für das Lausitzer und das mitteldeutsche Revier zur Verfügung. Zusätzlich wurden noch 200 000 Euro zur Förderung von Initiativen des sorbischen Volkes ausgelobt. Das Siedlungsgebiet der Sorben liegt in der Lausitz. Der Mitmach-Fonds wurde von der Staatsregierung initiiert. Sie setzt beim Strukturwandel auf eine möglichst breite Beteiligung der Menschen.

In dem Wettbewerb wurde für jedes Revier ein Publikumspreis ausgelobt. Die Bürgerinnen und Bürger konnten in einer Online-Abstimmung entscheiden, welches Projekt 15 000 Euro erhalten soll. In der Lausitz geht das Geld an den Förderverein der Schulsternwarte Bautzen. Im mitteldeutschen Revier wird die Einrichtung eines Rastplatzes und Infopunktes am Hainer See unterstützt.

Newsticker