Regionalnachrichten

Sachsen Bischöfe der Kirchen in Sachsen treffen sich mit Regierung

Heinrich Timmerevers, Bischof des Bistums Dresden-Meißen, spricht.

(Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbil)

Dresden (dpa/sn) - Nach zwei Jahren coronabedingter Pause nehmen die Bischöfe der in Sachsen aktiven katholischen und evangelischen Kirchen die regelmäßigen Treffen mit der Staatsregierung wieder auf. Am kommenden Dienstag (6. Dezember) wollen sie mit Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und Ministern über aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen sprechen, wie das Bistum Dresden-Meissen am Mittwoch mitteilte. Bei der Runde im Haus der Kathedrale in Dresden soll es um Fragen des Zusammenhalts und der Solidarität, aber auch die gegenseitigen Erwartungen von Staat und Kirche aneinander gehen, auch vor dem Hintergrund der Pandemie, der Energiekrise und des russischen Krieges gegen die Ukraine.

Gastgeber Heinrich Timmerevers, Bischof des Bistums Dresden-Meissen, hat dazu auch die Bischöfe der Landeskirchen Sachsen, Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz und Mitteldeutschland, Tobias Bilz, Christian Stäbler und Friedrich Kramer, sowie die Bischöfe der Bistümer Görlitz und Magdeburg, Wolfgang Ipolt und Gerhard Feige, eingeladen. Zuletzt hatte es im Juni 2019 eine Begegnung dieser Art gegeben, danach geplante Termine waren coronabedingt entfallen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen