Regionalnachrichten

Sachsen Chemnitzer Bürgerfest feiert Premiere: Buntes Programm

Chemnitzer genießen die warmen Temperaturen am Brunnen an der Stadthalle in der Innenstadt. Foto: Jan Woitas

(Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa)

Chemnitz (dpa/sn) - In Chemnitz hat am Freitag das Bürgerfest "Herzschlag" begonnen. Die dreitägige Veranstaltung findet anstelle des fünf Monate zuvor abgesagten Stadtfestes statt und wurde von einem eigens gegründeten Verein organisiert. "Auf jeder Bühne läuft Musik, aus jedem Bierhahn läuft Bier. Wir sind ein Stück weit stolz darauf, dass wir es so weit geschafft haben", sagte Vereinssprecher Sebastian Thieswald nach der Eröffnung.

Bis zum Sonntag wird bei der Premiere des Bürgerfestes auf zehn Bühnen und an weiteren Plätzen ein buntes Programm geboten. Neben bekannten Musik-Größen wie Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel und Loveparade-Gründe Dr. Motte unterhalten jede Menge weiterer Künstler aus zahlreichen Genres, Schausteller und Vereine rund um das Stadtzentrum die Besucher.

Am Samstag findet zusätzlich am Marx-Monument ein Konzert der Reihe "Am Kopp" mit der Rockband "Donots" statt. Einen Tag darauf treten dort ihm Rahmen des vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) organisierten "Sunday of Summer" unter anderem Sängerin Annett Louisan und die Spider Murphy Gang ("Skandal im Sperrbezirk") auf.

Das Bürgerfest findet als Ersatz für das Stadtfest statt. Am Rande der Veranstaltung war im Vorjahr ein Mann erstochen worden. In der Folge war es zu fremdenfeindlichen Übergriffen und rechten Demonstrationen gekommen. Einer der Täter ist am Donnerstag zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Für den Sonntag, einen Tag vor dem ersten Jahrestag des tödlichen Messerangriffs, hat die laut sächsischem Verfassungsschutz rechtsextremistische Bewegung Pro Chemnitz zu einer Kundgebung aufgerufen. Nach Angaben der Stadt wurde die Demonstration für 1000 Teilnehmer angemeldet.

Infos zum Fest

Newsticker