Regionalnachrichten

Sachsen Corona-Inzidenz in Sachsen steigt weiter an

Ein Mann hält einen Corona-Schnelltest in der Hand. Foto: Fabian Strauch/dpa/Symbolbild

(Foto: Fabian Strauch/dpa/Symbolbild)

Dresden (dpa/sn) - Die Corona-Infektionen nehmen in Sachsen weiter zu. Das Robert Koch-Institut (RKI) bezifferte die Sieben-Tages-Inzidenz am Montag auf 43,6. Am Sonntag hatte der Wert noch bei 41,2 gelegen. Er gibt an, wie viele neue Infektionen es je 100.000 Einwohner binnen einer Woche gegeben hat. Bundesweit lag die Inzidenz bei 81,9. Die höchsten Ansteckungsraten haben derzeit der Landkreis Zwickau mit 64,1, die Landeshauptstadt Dresden mit 59,0 und das Erzgebirge mit 50,3.

Neue Todesfälle wurden laut RKI nicht gemeldet. Seit Beginn der Pandemie sind in Sachsen 10.185 Menschen mit oder an dem Virus gestorben.

© dpa-infocom, dpa:210913-99-196756/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.