Regionalnachrichten

Sachsen Coronabedingt nur 11 500 Besucher bei 30. Lachmesse Leipzig

Eine rote Pfeffermühle zwinkert vor der

(Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Leipzig (dpa/sn) - Anders als vorgestellt und dennoch ein Erfolg: Die Organisatoren der Lachmesse Leipzig haben zum Abschluss der Jubiläumsausgabe eine positive Bilanz trotz der Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie gezogen. "62 Veranstaltungen, davon 10 ausverkauft, mit 11 500 Besuchern", teilten sie zum Abschluss des 30. Satirefestivals am Sonntag mit. Das ist nur gut die Hälfte der sonst jeweils 20 000 Gäste pro Jahr. "Natürlich standen über allem Spaß und allem Lachen immer wieder die steigenden Infektionszahlen."

Den fünf beteiligten Kabarettspielstätten der Stadt und den Sponsoren sei es zu verdanken, dass der Kern des Programms erhalten blieb. Nach Angaben der Lachmesse-Macher war der "Hunger nach Sinn und Heiterkeit beim Publikum immer wieder deutlich" zu spüren. Die nächste Lachmesse soll vom 17. bis 24. Oktober 2021 stattfinden - inklusive der Veranstaltungen, die diesmal verschoben werden mussten.

Newsticker