Regionalnachrichten

Sachsen DLRG: Bislang weniger Badetote in Sachsen

dpa_Regio_Dummy_Sachsen.png

Bad Nenndorf/Dresden (dpa/sn) - In Sachsen sind in den ersten acht Monaten dieses Jahres 14 Menschen ertrunken - sechs weniger als im Vorjahreszeitraum. Das teilte die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Donnerstag in Bad Nenndorf (Niedersachsen) mit. Bundesweit ist die Zahl der Ertrunkenen ebenfalls gesunken. Mit 348 Toten waren es 97 weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Ursachen seien oft Leichtsinn und das Überschätzen der eigenen Leistungsfähigkeit.

Pressemeldung

Newsticker