Regionalnachrichten

Sachsen DoK Leipzig vergibt Rekordpreisgeld in Höhe von 82 000 Euro

Verschiedene Banknoten liegen auf einem Haufen. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild

(Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild)

Leipzig (dpa/sn) - Die DoK Leipzig, das Internationale Festival für Dokumentar- und Animationsfilm, vergibt in diesem Jahr Preisgelder in Höhe von insgesamt 82 000 Euro. Das sei ein Rekord, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Hinzu kämen Sachpreise in Höhe von 11 000 Euro. Es gebe in diesem Jahr mehr Förderer und Stifter, hieß es. Insgesamt würden 24 Preise vergeben.

Eröffnet wird das siebentägige Festival am 28. Oktober mit der Dokumentation "Das Forum" von Marcus Vetter über das Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davos. 310 Filme und interaktive Arbeiten aus 63 Ländern sollen gezeigt werden. 152 Filme aus dem Programm werden zum ersten Ma der Öffentlichkeit gezeigt. Die Veranstalter rechnen für die 62. Ausgabe des Festivals mit etwa 47 000 Besuchern.

Dok Leipzig

Newsticker