Regionalnachrichten

Sachsen Dresden führt 2G-Stempel im Einzelhandel ein

Passantinnen sind in der Innenstadt unterwegs.

(Foto: Matthias Rietschel/dpa/Symbolbil)

Dresden (dpa/sn)- Die Stadt Dresden erleichtert das Einkaufen im Einzelhandel ab sofort mit 2G-Stempeln. Gegen Vorlage eines Nachweises erhalten Geimpfte und Genesene an 50 Sammelstellen einen tagesaktuellen Stempel, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Damit könnten Kunden dann in alle Innenstadtgeschäfte gehen, ohne sich jedes Mal ausweisen zu müssen. Möglich ist diese Regelung, weil die neue sächsische Corona-Verordnung eine "Bändchenlösung" vorsieht.

Der Leiter des Amts für Wirtschaftsförderung, Robert Franke, sagte, dass mit dem 2G-Stempel Hürden abgebaut würden. "Die Vielfalt des Innenstadthandels lebt von einer hohen Besucherfrequenz und Gelegenheitskäufen, dahin wollen wir Schritt für Schritt zurück."

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen