Regionalnachrichten

Sachsen Dresdner Filmfest plant Live-Ausgabe im Juli

Klappstühle mit der Aufschrift

(Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Dresden (dpa/sn) - Das Dresdner Filmfest plant die von April verschobene 33. Ausgabe nun im Juli mit Gästen. Es werde unter Einhaltung der aktuellen Hygieneauflagen in den Spielstätten sowie Open-Air laufen, wie die Organisatoren am Donnerstag mitteilten. Ein Teil des Rahmenprogramms soll aber auch digital übertragen werden. Zusätzlich kündigten die Macher die Aufführung von rund 250 Werken an - von Animation über Spiel- bis Experimentalfilm.

Das Filmfest Dresden 2021 (13. bis 18. Juli) präsentiert im internationalen und nationalen Wettbewerb Produktionen aus 30 Ländern, darunter 23 Premieren. Mit Preisen im Gesamtwert von mehr als 70.500 Euro zählt es zu Europas am höchsten dotierten Kurzfilmfestivals. Wegen der Ausbreitung des Coronavirus war es bereits 2020 verschoben worden und erst im September über die Bühne gegangen.

© dpa-infocom, dpa:210603-99-847104/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.