Regionalnachrichten

Sachsen Dresdner Volleyballerinnen gewinnen zwei Punkte in Aachen

dpa_Regio_Dummy_Sachsen.png

Aachen (dpa/sn) - Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC haben sich in einem hart umkämpften Spiel bei den Ladies in Black Aachen knapp mit 3:2 (22:25, 28:26, 25:23, 23:25, 15:8) durchgesetzt. Damit feierte das Team von Trainer Alexander Waibl nach zwei Niederlagen gegen Potsdam und Stuttgart den ersten Bundesliga-Sieg in diesem Jahr.

Die Dresdnerinnen fanden vor 1344 Zuschauern nur schwer in die Partie. Sie leisteten sich viele Fehler, die Annahme wackelte und im Angriff konnten sie ihre Chancen nicht nutzen. Auch im zweiten Durchgang lagen die Gäste zurück, bissen sich aber Punkt für Punkt heran. Die eingewechselte Nationalspielerin Lena Stigrot brachte mehr Stabilität in das Dresdner Spiel.

In den beiden folgenden Abschnitten lieferten sich die Tabellennachbarn einen engen Schlagabtausch. Dabei schaffte Aachen nach dem 1:2-Rückstand den Satzausgleich. Im entscheidenden Tiebreak steigerten sich die DSC-Damen in Block- und Feldabwehr und nutzten ihre Chancen konsequent. Nach 118 Minuten verwandelten die Gäste mit einem Block den ersten Matchball.

Newsticker