Regionalnachrichten

Sachsen Drogenfahrt gestoppt und dabei weitere Straftaten aufgeklärt

Der Schriftzug

(Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild)

Bautzen (dpa/sn) - Beamte der Autobahnpolizei haben auf der A14 die Drogenfahrt eines 33-Jährigen gestoppt und dabei gleich weitere Straftaten aufgeklärt. Der Mann sei den Polizisten am Montag wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Deshalb entschlossen sie sich, ihn auf der Raststätte Oberlausitz-Süd zu kontrollieren. Ein Drogentest ergab, dass der 33-Jährige unter dem Einfluss von Amphetaminen stand.

Während der Überprüfung entdeckten die Polizisten, dass der Wagen des Mannes im Februar und im Mai dieses Jahres offenbar im Zusammenhang mit Tankbetrügereien an genau dieser Tank- und Rastanlage aufgefallen war. Die zuständige Ermittlerin glich den Angaben zufolge sofort die entsprechenden Videoaufnahmen ab. Vermutlich handelte es sich bei dem 33-Jährigen um den damals aufgezeichneten Täter. Bei der Vernehmung des Mannes stellte sich zudem heraus, dass der Beschuldigte nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Newsticker