Regionalnachrichten

Sachsen Einsatz wegen Ruhestörung: 46-jähriger Polizist verletzt

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa)

Freiberg (dpa/sn) - Bei einem Polizeieinsatz wegen Ruhestörung in Freiberg (Mittelsachsen) ist am Mittwochabend ein Polizist verletzt worden. Nachdem ein 28 Jahre alter Anwohner, der um Ruhe gebeten hatte, geschlagen und beleidigt worden war, hätten Polizisten mehrere Personen im Hof eines Mehrfamilienhauses kontrolliert. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Ein 35 Jahre alter Mann, der den 28-Jährigen geschlagen haben soll, habe daraufhin die Beamten beleidigt und den Hof nicht verlassen wollen. Er habe sich den Maßnahmen der Polizei widersetzt, dabei sei ein 46-jähriger Beamter verletzt worden. Er konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Der 35-Jährige habe zudem gegen ein Polizeiauto getreten, wodurch ein Schaden von etwa 2000 Euro entstand. Gegen den Mann wird nun wegen Verdachts der Körperverletzung, Beleidigung sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Newsticker