Regionalnachrichten

Sachsen Elberadweg wird ausgebaut: Fördermittel für Kommunen

dpa_Regio_Dummy_Sachsen.png

Dresden (dpa/sn) - Der Elberadweg wird in Dresden und Nünchritz (Kreis Meißen) ausgebaut. Die beiden Kommunen erhalten dafür Fördermittel des Freistaats in Höhe von 1,36 Millionen Euro, wie das Verkehrsministerium am Freitag mitteilte. Zwischen Nünchritz und Leckwitz solle rechtselbisch eine Lücke geschlossen werden. In Dresden solle der Weg auf der rechten Elbseite zwischen der A4 und Altkaditz ausgebaut werden. Der Elberadweg sei der wichtigste Radweg in Sachsen und werde durch den Ausbau attraktiver, erklärte Minister Martin Dulig (SPD).

Newsticker