Regionalnachrichten

Sachsen Feuer in Mehrfamilienhaus: Brandstiftung vermutet

Der Schriftzug

(Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Rothenburg (dpa/sn) - Nach dem Brand eines Mehrfamilienhauses in Rothenburg im Landkreis Görlitz hat die Polizei einen 28-Jährigen festgenommen. Das Feuer war am frühen Montagmorgen ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. Der Tatverdächtige sei demnach zunächst auf dem Fahrrad geflüchtet, konnte aber kurze Zeit später festgenommen werden. Zwei Bewohner des brennenden Mehrfamilienhauses mussten mit einer Drehleiter über einen Balkon gerettet werden. Sieben weitere verließen das Gebäude eigenständig. Verletzt wurde niemand. Eine Wohnung ist in Folge des Brandes unbewohnbar. Die anderen Wohneinheiten blieben unbeschadet. Die Höhe des Sachschadens sei noch unklar, hieß es.

Newsticker