Regionalnachrichten

Sachsen Flucht nach Polen zwecklos: Gespann mit Mini-Bagger gestoppt

Ein Blaulicht der Polizei. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa)

Zittau (dpa/sn) - Der Fahrer eines Pkw mit Anhänger samt Mini-Bagger hat sich am Mittwochabend in Zittau (Landkreis Görlitz) auf rabiate Art einer Kontrolle durch die Bundespolizei entzogen: Er ignorierte die Aufforderung anzuhalten, gab Gas, rammte den Streifenwagen und raste davon, wie die Behörden am Donnerstag mitteilten. Das Fahrzeug der Polizei blieb mit plattem Reifen liegen und verlor einige Teile der Karosserie. Andere Beamte aber verfolgten das verdächtige Gespann, an dem die Kennzeichen nicht zueinander passten, bis zur Grenze.

Auf dem Gebiet des Nachbarlandes wurden die beiden Flüchtenden kurz darauf gestoppt und festgenommen. Auf deutscher Seite wird der Unfall untersucht und geprüft, ob der Fahrer ihn absichtlich herbeigeführte. Der 36-Jährige hat den Angaben zufolge keinen Führerschein - und auch falsche Kennzeichen am Auto.

Newsticker