Regionalnachrichten

Sachsen Ghettoblaster von Ex-Häftling löst großen Polizeieinsatz aus

dpa_Regio_Dummy_Sachsen.png

Bautzen (dpa/sn) - Ein Ghettoblaster, den ein ehemaliger Häftling am Bahnhof in Bautzen zurückgelassen hatte, hat am Dienstagmittag einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Wie die Bundespolizei mitteilte, informierte ein aufmerksamer Bürger die Beamten über einen verschnürten, herrenlosen Karton neben einem Automaten. Die Polizei sperrte daraufhin den Bahnhof ab, der Zugverkehr wurde eingestellt. Bombenentschärfer röntgten den etwa 80 Zentimeter hohen und 40 Zentimeter breiten Karton - und gaben Entwarnung.

Im Karton befand sich der Ghettoblaster - ein tragbarer Radiorekorder - eines Mannes, der gerade aus einer Justizvollzugsanstalt entlassen worden war. Ein Namensaufkleber führte die Beamten zum Eigentümer. Ob er die Kosten für den Polizeieinsatz tragen muss, werde geprüft, so die Bundespolizei. Die Sperrung des Bahnhofes dauerte etwa anderthalb Stunden.

Newsticker