Regionalnachrichten

Sachsen Görlitzer Polizei überführt mutmaßlichen Fischdieb

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Weißwasser (dpa/sn) - Nach wochenlangen Ermittlungen konnte ein mutmaßlicher Fischdieb in Weißwasser (Landkreis Görlitz) ausfindig gemacht werden. Der 30-Jährige sei überführt, teilte die Polizei in Görlitz am Mittwoch mit. Er soll in acht Fällen zwischen dem 13. Mai und dem 16. Juni Fische, Seerosen und Dekoration aus Gartenteichen entwendet haben. Die Ermittler gehen davon aus, dass er es dabei auf Goldfische, Koi-Karpfen und Shubunkin, eine Zierteichfischart aus Japan, abgesehen hat. Zu Motiv und weiteren Umständen des Falles machte die Behörde keine Angaben.

Newsticker