Regionalnachrichten

Sachsen Hoher Anstieg bei Corona-Neuinfektionen in Sachsen: 16 Tote

Eine Laborantin in einem Corona-Testzentrum. Foto: Michael Kappeler/dpa/Symbolbild

(Foto: Michael Kappeler/dpa/Symbolbild)

Dresden (dpa/sn) - Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen in Sachsen bewegt sich weiterhin auf sehr hohem Niveau. Wie das Gesundheitsministerium am Freitag mitteilte, wurden im Vergleich zum Vortag 1132 Infektionsfälle mehr durch Labortests bestätigt. Insgesamt haben sich in Sachsen bislang 17 194 Menschen nachweislich mit dem Virus infiziert, 9760 gelten als genesen. 316 Menschen starben an oder mit einer Covid-19-Erkrankung. Das sind 16 Todesopfer mehr als am Donnerstag.

Den größten Anstieg bei den Neuinfektionen binnen 24 Stunden verzeichnete die Stadt Dresden (192) vor dem Landkreis Bautzen (140) und dem Erzgebirgskreis (129). Der Wert der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche stieg landesweit auf 103.

Die vom Gesundheitsministerium veröffentlichten Zahlen können teils von denen der Städte und Landkreise und auch von denen des Robert Koch-Instituts abweichen. Das liegt nach Angaben der Behörden an den unterschiedlichen Meldezeiten der Neuinfektionen.

Newsticker