Regionalnachrichten

Sachsen Kleiner Grenzverkehr zwischen Sachsen und Tschechien möglich

dpa_Regio_Dummy_Sachsen.png

Pirna (dpa/sn) - Der kleine Grenzverkehr zwischen Sachsen und Tschechien ist seit Donnerstagnachmittag wieder möglich. Damit können trotz Corona Menschen wieder grenzüberschreitend Freunde und Verwandte treffen oder im jeweiligen Nachbarland einkaufen gehen. Die Bundespolizeidirektion Pirna rechnete auf Nachfrage in den kommenden Stunden mit einem sprunghaften Ansteigen des Verkehrs, im Bereich der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel sei das nach Bekanntwerden der Möglichkeit bereits zu verzeichnen. Bei den Inspektionen Ebersbach, Chemnitz und Klingenthal habe es dazu viele Nachfragen bei der Hotline der Bundespolizei gegeben.

Hintergrund der Erleichterung ist eine neue Corona-Einreiseverordnung des Bundes. Sie erlaubt Ausflüge ins Nachbarland ohne große Auflagen. Bis vor kurzem zählte Tschechien zu den europäischen Corona-Hotspots. Die Lage hat sich inzwischen dramatisch gebessert.

© dpa-infocom, dpa:210513-99-586685/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.