Regionalnachrichten

Sachsen Land fördert Projekt zur Nachnutzung von Braunohletagebauen

dpa_Regio_Dummy_Sachsen.png

Leipzig (dpa/sn) - Die Planung für Nachnutzungskonzepte von Braunkohletagebauen in Sachsen soll erleichtert und beschleunigt werden. Die Landesregierung unterstützt ein entsprechendes Forschungsprojekt mit 1,5 Millionen Euro, wie das Wissenschaftsministerium am Donnerstag mitteilte. Dabei bündeln die Universität Leipzig, die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur und das Institut für Angewandte Informatik in der Messestadt ihre Kompetenzen im Bereich der Digitalisierung.

Ziel ist eine Datenplattform, in der die Archivdaten digitalisiert, vernetzt und leichter zugänglich gemacht werden. Dadurch sollen Gutachterinnen und Gutachter künftig schneller Zugriff auf alle benötigten und relevanten Daten erhalten, die etwa für den Bau eines neuen Radweges oder die Renaturierung einer früheren Tagebaufläche unbedingt berücksichtigt werden müssen. Bislang müssen sämtliche relevanten Daten aus Aktenbeständen und Dokumentationen von Kommunen oder Bergbauunternehmen mit großem Aufwand zusammengetragen werden.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen