Regionalnachrichten

Sachsen Leipzig will am Wochenende einige Parkplätze sperren

dpa_Regio_Dummy_Sachsen.png

Leipzig (dpa/sn) - Damit am Wochenende nicht alle Leipziger an den gleichen Orten spazieren gehen, will die Stadt Parkplätze an Naherholungsgebieten sperren. "Das ist ein Instrument, um Ströme zu steuern", sagte Stadtsprecher Matthias Hasberg am Donnerstag in Leipzig. Zur Eindämmung der Corona-Pandemie dürfen Menschen in Sachsen seit Montag nur noch mit dem Partner oder der Familie sowie mit einem triftigem Grund an die frische Luft. "Rausgehen ist okay, Bewegung ist okay, Aufenthalt ist nicht okay", sagte Hasberg.

Insgesamt würden die Ausgangsbeschränkungen von den Leipzigern sehr gut eingehalten, so Hasberg - es gebe nur sehr vereinzelt Restaurants und Geschäfte, die trotz des Verbots öffneten.

Die Stadt geht davon aus, dass Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie die Bevölkerung noch bis in den Spätherbst begleiten werden. In Leipzig waren Stand Donnerstagmittag 218 Menschen positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet worden. Die Fallzahl verdopple sich etwa alle vier Tage, sagte Hasberg. Der Zustand der vier Patienten, die aus Italien nach Leipzig geflogen worden waren, sei "nicht einfach". Sie würden derzeit am Universitätsklinikum und Herzzentrum behandelt.

Newsticker