Regionalnachrichten

Sachsen Louise-Otto-Peters-Preis Leipzig geht an Susanne Köhler

dpa_Regio_Dummy_Sachsen.png

Leipzig (dpa/sn) - Der Louise-Otto-Peters-Preis der Stadt Leipzig geht in diesem Jahr an die langjährige Vorstandsvorsitzende des Landesfrauenrates, Susanne Köhler. Sie verschaffe gleichstellungspolitischen Zielen Stimme und Aufmerksamkeit und befördere sie engagiert, teilte die Stadt am Freitag mit. Besonders wichtig sei der Fachanwältin für Arbeits- und Familienrecht der Schutz vor häuslicher Gewalt.

Die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung wird jährlich im Wechsel an eine Organisation oder eine Person vergeben. Der Preis ist nach der Schriftstellerin Louise Otto-Peters (1819-1895) benannt, die in Leipzig lebte und unter anderem Mitbegründerin des Allgemeinen Deutschen Frauenvereins war.

Newsticker