Regionalnachrichten

Sachsen Mehrfamilienhaus in Zethau brennt: Bewohner in Klinik

Ein Sanitäter vor einem Rettungswagen mit der Nummer des Notrufes. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Zethau (dpa/sn) - In einem Mehrfamilienhaus in Zethau (Mittelsachsen) ist am Samstag ein Feuer ausgebrochen. Der einzige Bewohner des zweigeschossigen Hauses sei mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizeidirektion Chemnitz mit. Die Feuerwehr war mit zahlreichen Kräften im Einsatz, um die Flammen zu löschen. Am Sonntag sollte ein Brandspezialist der Polizei Untersuchungen zur Ursache des Feuers aufnehmen.

Newsticker