Regionalnachrichten

Sachsen Ministerium: Zwölf neue Fälle von Vogelgrippe nachgewiesen

Ein Schild mit der Aufschrift

(Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Dresden (dpa/sn) - In Sachsen sind weitere Wildvögel an der Vogelgrippe verendet. In den vergangenen Tagen seien 12 Fälle amtlich bestätigt worden, 30 weitere Verdachtsfälle würden noch untersucht, teilte das Gesundheitsministerium am Freitag in Dresden mit. Die toten Vögel - Schwäne, Wildenten, Wildgänse und ein Bussard - seien in den Landkreisen Meißen, Bautzen, Görlitz, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und der Stadt Dresden gefunden worden. Aktuell gebe es keinen Fall bei Nutztieren. Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) mahnte aber Tierhalter zu besonderer Vorsicht und zur Einhaltung der Stallpflicht für Geflügel in den Risikogebieten.

© dpa-infocom, dpa:210305-99-705819/3

Regionales