Regionalnachrichten

Sachsen Musiktheater müssen wegen Corona-Pause Abstriche machen

Die Musiker des Orchester der Sächsischen Staatskapelle stehen auf der Bühne.

(Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbil)

Dresden (dpa/sn) - Die Spielpläne der Musiktheater in Sachsen sind von der Corona-Pause gehörig durcheinandergebracht worden. Mit veränderten und zum Teil gekürzten Opern-Programmen soll die Saison zu Ende gespielt werden, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Die Orchesterkonzerte sollen meist wie ursprünglich geplant über die Bühne gehen.

Die Tickets waren in den ersten Tagen zumeist stark nachgefragt. Die Preise bleiben zunächst unverändert. So spielt etwa die Dresdner Semperoper mit "Ersatzspielplan". Die Wiederaufnahme der Wagner-Oper "Tannhäuser" sei gestrichen worden, hieß es. An der Neuproduktion von Verdis "Aida" werde festgehalten.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen