Regionalnachrichten

Sachsen Orang-Utan im Leipziger Zoo überraschend gestorben

Der Eingang zum Zoo Leipzig. Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

(Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Leipzig (dpa/sn) - Der Leipziger Zoo trauert um den Orang-Utan Martok. Der Menschenaffe sei überraschend am Wochenende nach kurzer Krankheit gestorben, teilte der Tierpark am Montag mit. Das erst drei Jahre alte Männchen sei zuvor abgeschlagen gewesen und habe keinen Appetit mehr gehabt. Die sofortige tierärztliche Behandlung führte jedoch zu keiner Verbesserung. Eine pathologische Untersuchung soll Klarheit über die Todesursache bringen.

Newsticker