Regionalnachrichten

Sachsen Personal für Weihnachtsmärkte fehlt

dpa_Regio_Dummy_Sachsen.png

Dresden (dpa/sn) - Nach zwei Jahren coronabedingter Pause suchen die Händler auf sächsischen Weihnachtsmärkten nach Personal. Viele der früheren Mitarbeiter haben nach Betreiberangaben inzwischen die Branche gewechselt und stehen nicht mehr zur Verfügung. "Wir kämpfen wirklich um jeden einzelnen Händler, um jeden einzelnen Gastronomen", sagte Holger Zastrow, der zwei Weihnachtsmärkte in Dresden-Neustadt und Pirna betreibt, am Donnerstag in Dresden. Inzwischen würden manche Gewerke subventioniert, damit sie überhaupt noch kommen. "Wenn wir nicht nur Fressmärkte haben wollen, müssen wir neue Wege gehen."

Die Stadt Dresden beschreitet einen neuen Weg und richtet am kommenden Montag eine Jobbörse für Weihnachtsmärkte aus. Dort wollen rund 20 Händler Interessenten die vielfältigen Arbeitsmöglichkeiten präsentieren. Sie haben dabei nicht nur Studenten und Rentner im Blick, sondern auch Langzeitarbeitslose, Geflüchtete und Schüler.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen