Regionalnachrichten

Sachsen Philharmonie sagt Festwoche zum 150-jährigen Jubiläum ab

Die Intendantin der Dresdner Philharmonie, Frauke Roth, steht bei einer Pressekonferenz. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

(Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Dresden (dpa/sn) - Die Dresdner Philharmonie muss wegen der verschärften Corona-Auflagen auf ihre Festwoche zum 150. Geburtstag des Orchesters verzichten. Intendantin Frauke Roth erklärte am Donnerstag: "Wir haben lange gehofft, dass wir unser Jubiläum trotz Corona Ende November mit einer Festwoche feiern können. Die Hoffnung hat sich nun zerschlagen, und ich bin darüber nicht nur für unser Orchester, sondern auch für unser wunderbares, treues Publikum sehr traurig." Gemeinsam mit dem Chefdirigenten Marek Janowski habe man ein Programm konzipiert, das die Wurzeln der Dresdner Philharmonie in der Stadtgesellschaft und sozusagen die "DNA" des Orchesters zum Klingen bringen sollte.

Roth zufolge arbeitet die Philharmonie daran, in Kürze Ersatztermine anzubieten und bald wieder mit Konzerten für das Publikum da zu sein. "Der Schutz der Gesundheit hat oberste Priorität, aber wir alle müssen auch lernen, mit einem Virus zu leben, das nicht so schnell wieder verschwinden wird", sagte die Intendantin.

Newsticker