Regionalnachrichten

Sachsen Polizei fasst mutmaßlichen Brandstifter

dpa_Regio_Dummy_Sachsen.png

Leipzig (dpa/sn) - Die Leipziger Polizei hat einen mutmaßlichen Brandstifter gefasst. Der 31 Jahre alte Mann sitze seit vergangener Woche in Untersuchungshaft, teilten die Ermittler am Freitag mit. Demnach soll der Verdächtige im vergangenen Februar in einem Mehrfamilienhaus eine Abstellkammer und drei Fußabtreter angezündet haben. Zudem werde dem Leipziger vorgeworfen, wenige Tage zuvor im Nachbarhaus einen Kellerbrand gelegt zu haben. Laut Polizei gestand der Mann die Taten. Noch ermittelt werde, ob der 31-Jährige auch für eine Brandserie im Jahr 2016 im gleichen Wohnkomplex verantwortlich sein könnte.

Mitteilung der Polizei

Newsticker