Regionalnachrichten

Sachsen Polizeikontrollen im deutsch-tschechischen Grenzgebiet

Eine Polizistin winkt ein Auto aus dem Verkehr. Foto: Sebastian Willnow

(Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/ZB)

Klingenthal (dpa/sn) - Polizisten aus Sachsen und Tschechien haben am Mittwoch gemeinsam Kontrollen im Grenzgebiet durchgeführt. Ziel sei es gewesen, die grenzüberschreitende Drogenkriminalität zu bekämpfen sowie die Sicherheit im Straßenverkehr und das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu erhöhen, teilte die Polizeidirektion Chemnitz am Abend mit. Man habe eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz aufgenommen sowie 135 Fahrzeuge und 209 Personen überprüft. Die Polizei stellte insgesamt 25 Ordnungswidrigkeiten fest. Im Einsatz waren 150 Polizisten aus beiden Ländern.

Schwerpunkte waren die Grenzübergangsstellen Johanngeorgenstadt und Klingenthal. Die Kontrollen fanden innerhalb eines EU-Projektes statt, das die Zusammenarbeit zwischen den sächsischen und tschechischen Behörden intensivieren soll.

Newsticker