Regionalnachrichten

Sachsen Sachsen-CDU wählt Landesliste für die Bundestagswahl

dpa_Regio_Dummy_Sachsen.png

Dresden (dpa/sn) - Die sächsische CDU entscheidet heute (10.00 Uhr) auf einem Parteitag in Dresden über ihre Landesliste zur Bundestagswahl am 26. September. Auf Platz 1 ist Marco Wanderwitz gesetzt. Er ist Ostbeauftragter der Bundesregierung und Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium. Die Landesliste umfasst 20 Bewerberinnen und Bewerber, 11 Frauen und 9 Männer.

Nach den Worten von Generalsekretär Alexander Dierks geht es seiner Partei darum, den positiven Trend der Landtagswahl 2019 zu bestätigen und wieder stärkste Kraft zu werden. Bei der Bundestagswahl 2017 hatte sie mit 26,9 Prozent der Stimmen hauchdünn hinter der AfD (27 Prozent) gelegen. Die AfD gilt bei der Sachsen-CDU als Hauptgegner. Dierks sieht die AfD immer mehr auf dem Weg zu einer rechtsextremen Anti-System-Partei.

Wegen der Corona-Pandemie kommen bei der Landesvertreterversammlung nur 100 statt wie üblich 200 Parteimitglieder zusammen. Zutritt gibt es nur nach einem negativen Corona-Test. Zudem gilt Maskenpflicht. Jeder Teilnehmer sitzt an einem eigenen Tisch.

© dpa-infocom, dpa:210416-99-234257/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.