Regionalnachrichten

Sachsen Sachsen: Corona-Inzidenz bewegt sich weiter oberhalb von 70

Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

(Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild)

Berlin (dpa/sn) - Die Corona-Inzidenz in Sachsen schwankt derzeit leicht oberhalb der 70er-Marke. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Dienstag einen Wert von 70,7. Das war ein niedrigerer Wert als am Montag mit 74,8, aber höher als am Dienstag der Vorwoche (68,4). Die Inzidenz gibt die Rate der Neuansteckungen je 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen an. Bundesweit betrug sie am Dienstag 60,5.

Die geringsten Inzidenzen melden in Sachsen weiterhin die Großstädte Chemnitz (36,1), Leipzig (44) und Dresden (48,7). Die höchste Neuansteckungsrate hat der Vogtlandkreis mit 173,9. Seit Beginn der Pandemie gab es laut RKI in Sachsen 191 049 Corona-Fälle. 7494 Patienten starben.

Zwischen der Meldung von Fällen durch Ärzte und Labore an das Gesundheitsamt und der Übermittlung der Daten an zuständige Landesbehörden und das RKI können einige Tage vergehen. Die Daten geben den Stand des RKI-Dashboards von 03.10 Uhr wieder, nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen sind möglich.

© dpa-infocom, dpa:210223-99-554113/2

Regionales