Regionalnachrichten

Sachsen Sachsen zählt Autos auf den Straßen

Verkehrszählerinnen stehen im Rahmen der Straßenverkehrszählung 2021 an einer Bundesstraße und tragen vorbeifahrende Autos nach Typ in eine Liste ein. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

(Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa)

Zeithain (dpa/sn) - In Sachsen hat die Straßenverkehrszählung begonnen. Bis zum Oktober wird an verschiedenen Tagen erfasst, wie viele Autos, Lastwagen, Busse oder Motorräder auf den Autobahnen, Bundes- und Staatsstraßen unterwegs sind. Vom Student bis zum Rentner sind alle Altersgruppen an der Straßenverkehrszählung beteiligt, erklärte das Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Dabei greife man auf erfahrenes "Zählpersonal" zurück, das bereits 2015 und 2010 im Einsatz war, hieß es. Diese Aktion läuft im Rahmen der bundesweiten Straßenverkehrszählung (SVZ), die alle fünf Jahre stattfindet. Eigentlich war die Zählung bereits für das vergangene Jahr angesetzt, wurde coronabedingt aber verschoben. Gezählt wird den Angaben zufolge an 1660 manuellen Zählstellen mit bis zu 600 Personen pro Tag.

Das Verkehrsministerium rief die Autofahrer dazu auf, Rücksicht auf die Verkehrszähler zu nehmen. Diese müssten sich für ihre Aufgabe häufig in der Nähe des Fahrbahnrands aufhalten, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210421-99-297449/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.