Regionalnachrichten

Sachsen Sächsische Orte erfolgreich bei Bundeswettbewerb

Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt. Foto: Arno Burgi/Archivbild

(Foto: Arno Burgi/zb/dpa)

Dresden (dpa/sn) - Zwei sächsische Dörfer haben im Finale des Bundeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" vordere Plätze erreicht. Langenreichenbach, ein Ortsteil von Mockrehna (Kreis Nordsachsen), errang Silber und einen Sonderpreis für das Engagement für Innovationen, wie das sächsische Umweltministerium in Dresden am Donnerstag mitteilte. Bronze und einen Sonderpreis als moderne junge Dorfgemeinschaft bekam mit Waldkirchen der Sieger des gleichnamigen Landeswettbewerbs 2018. Das Dorf gehört zur Stadt Lengenfeld im Vogtlandkreis. Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) gratulierte zum "achtbaren Ergebnis", das stolz mache.

Die beiden sächsischen Orte konkurrierten unter den besten 30 Dörfern, die aus 1900 Teilnehmern bundesweit ermittelt worden waren. Das Bundeslandwirtschaftsministerium will mit dem Wettbewerb alle drei Jahre bürgerschaftliches Engagement und positive Entwicklungen in ländlichen Regionen sichtbar machen. Die Gewinner werden bei der Grünen Woche in Berlin im Januar 2020 dann offiziell gekürt.

Homepage des Bundeswettbewerbs

Homepage des Landeswettbewerbs

Newsticker