Regionalnachrichten

Sachsen Sächsische SPD wählt Landesliste für die Bundestagswahl

Martin Dulig (SPD), Wirtschaftsminister von Sachsen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

(Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Dresden/Leipzig (dpa/sn) - Sachsens SPD will am 29. Mai auf der Galopprennbahn in Leipzig ihre Landesliste für die Bundestagswahl aufstellen. "Die Zeit der kleinen Schritte ist vorbei. Jetzt beginnt die Aufholjagd", gab sich Parteichef Martin Dulig am Dienstag in Dresden kämpferisch. 80 Delegierte sollen über die Liste entscheiden. Die Plätze würden so weit wie möglich abwechselnd mit Frauen und Männern besetzt, hieß es. In den vergangenen Wochen hatten die Sozialdemokraten auf regionalen Wahlkonferenzen schon die 16 Direktkandidatinnen und -kandidaten nominiert.

Die Veranstaltung in Leipzig findet im Freien statt, die Tribüne ist überdacht. Anwesende müssen einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter als 24 Stunden ist. Zudem gilt Maskenpflicht.

Die sächsische SPD hatte zur vergangenen Bundestagswahl 10,5 Prozent der Zweitstimmen erzielt. Zwei Jahre später bei der Landtagswahl bekam sie nur 7,7 Prozent.

© dpa-infocom, dpa:210518-99-650674/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.