Regionalnachrichten

Sachsen Sächsisches Kabinett beredet weitere Corona-Einschränkungen

Michael Kretschmer, der Ministerpräsident von Sachsen, mit Mund-Nasen-Schutz. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

(Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Dresden (dpa/sn) - Sachsens Regierung berät am heutigen Freitag über weitere Einschränkungen in der Corona-Krise. Die Vorgaben dafür waren am Mittwoch bei einer Videokonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Länderchefs beschlossen worden. Dabei einigte man sich angesichts dramatisch steigender Infektionszahlen in Deutschland auf weitere massive Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Demnach soll es kommenden Montag bis Ende November einen neuen Lockdown für einige Bereiche geben. Betroffen sind unter anderem Gastronomiebetriebe und Kultureinrichtungen.

Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hatte die Maßnahmen verteidigt und zugleich um Verständnis geworben. Am kommenden Mittwoch will er im Landtag eine Regierungserklärung zur Lage des Freistaates in der Corona-Krise abgeben.

Newsticker