Regionalnachrichten

Sachsen Sieben Sachsen bekommen Verfassungsmedaille des Freistaates

dpa_Regio_Dummy_Sachsen.png

Dresden (dpa/sn) - Sieben Sachsen werden in diesem Jahr mit der Verfassungsmedaille des Freistaates ausgezeichnet. Die Ehrung wird am 18. Juli im Dresdner Ständehaus übergeben, wie der Landtag am Freitag mitteilte. Zu den Ausgezeichneten gehören unter anderem die Professorin Rosemarie Pohlack als ehemalige oberste Denkmalschützerin in Sachsen, der Präsident des sächsischen Handwerkstages, Roland Ermer, und der Intendant der Philharmonie Vogtland, Stefan Fraas. Mit der Auszeichnung sollen Menschen geehrt werden, die sich auf sozialem, künstlerischem, politischem oder wirtschaftlichem Gebiet um den Freistaat verdient gemacht haben.

Die Medaille, neben dem sächsischen Verdienstorden die höchste Auszeichnung des Freistaates, wird seit 1997 jährlich verliehen. Insgesamt wurden bisher 169 Männer und Frauen ausgezeichnet.

Newsticker