Regionalnachrichten

Sachsen Stollenfest: Dresden feiert seine kalorienreiche Delikatesse

Der Riesenstollen steht in einer Messehalle auf einem Wagen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

(Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa)

Dresden (dpa/sn) - Zum traditionellen Stollenfest werden heute mehrere Zehntausend Menschen erwartet. Das Fest gilt als Höhepunkt des Striezelmarktes. Bevor der mehrere Meter lange und zuvor aus Einzelteilen zusammengesetzte Stollen am Mittag mit einem überdimensionalen Messer angeschnitten wird, ziehen Bäcker und Vertreter andere Gewerke gemeinsam mit dem XXL-Gebäck bei einem Festumzug durch die Stadt.

Die genauen Maße der kalorienreichen Spezialität werden erst danach bekanntgeben. Jedes Jahr gerät der Riesenstollen ein wenig anders. Der bisherige Rekord stammt aus dem Jahr 2013, als das Gebäck gut 4,2 Tonnen auf die Waage brachte.

Riesenstollen haben in Dresden eine lange Tradition. Den ersten gab Sachsen-Herrscher August der Starke (1670-1733) 1730 in Auftrag. Aus Anlass des Zeithainer Lustlagers ließ sich der sinnenfreudige August einen rund 1,8 Tonnen schweren Stollen von seinem Hofbäckermeister Johann Andreas Zacharias und zahlreichen Knechten backen.

Newsticker