Regionalnachrichten

Sachsen Technische Sammlungen Dresden testen begehbare Spülmaschine

dpa_Regio_Dummy_Sachsen.png

Dresden (dpa/sn) - Das Stuttgarter Kunstkollektiv "umschichten" testet auf dem Hof der Technischen Sammlungen Dresden eine begehbare Spülmaschine - als Gegenentwurf zu Müllbergen und Wegwerfkultur. Sie wurde aus geliehenen Materialien - Becken, Kanistern, Rohren und Solarpanels - gebaut, wie das Kunsthaus Dresden am Donnerstag mitteilte. Der "Spülpalast" ist ein Projekt zu Fragen der Nachhaltigkeit und soll am Freitag eröffnet werden, als "festliche Konsumkritik" und soziale Praxis.

Gedacht war das Geschirrspülgebäude für das diesjährige Stadtteilfest Bunte Republik Neustadt, das aber wegen Corona erst 2021 wieder stattfinden kann. Die von Champagnerpyramiden und Wasserspielen inspirierte Palastarchitektur steht daher nun im Hof des städtischen Museums. Dort kommt das Wasser mit Sonnenenergie auf Temperatur, reine Naturseife löst Fette und Schmutz und das Grauwasser wird anschließend zum Vorspülen genutzt.

Newsticker