Regionalnachrichten

Sachsen Trio wegen versuchten Mordes in Torgau vor Gericht

Der Eingang zum Landgericht in Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa/Archivbild

(Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa/Archivbild)

Leipzig (dpa/sn) - Wegen versuchten Mordes an einem Mann in Torgau (Nordsachsen) stehen heute an drei junge Beschuldigte vor dem Landgericht Leipzig. Das Trio soll im vorigen April einen älteren Mann in dessen Wohnung mit Grillanzünder übergossen und angezündet haben. Das Opfer wurde nach Angaben des Gerichts schwer verletzt.

Die Staatsanwaltschaft wirft der 18-Jährigen sowie ihren 20 und 21 Jahre alten mutmaßlichen Komplizen vor, die Tat aus Mordlust begangen zu haben. Die drei Deutschen sollen erheblich alkoholisiert gewesen sein. Das Opfer lebt inzwischen in einem Pflegeheim. Die mutmaßlichen Angreifer gelten als Heranwachsende, weshalb vor der Jugendkammer des Landgerichts verhandelt wird.

Newsticker