Regionalnachrichten

Sachsen Trotz Dauerregen ist die Lage an Sachsens Flüssen entspannt

Spaziergänger gehen in bunten Regenmänteln durch einen Park. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

(Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa)

Dresden (dpa/sn) - Trotz der anhaltenden Regenfälle ist die Lage an Sachsens Flüssen weitestgehend entspannt. Nachdem in den vergangenen Tagen zwar mit einiger Anspannung auf Vogtland und Erzgebirge geblickt worden war, hat die Landeshochwasserzentrale die Hochwasserwarnung für die Mulde am Freitag zurückgenommen. Für die anderen Flüsse gab es keine Warnungen.

Nach Einschätzung der Behörde zieht der Großteil der Regenwolken in den kommenden Tagen Richtung Osten ab. In Sachsen bleibe es unbeständig, aber mit geringeren Niederschlagsmengen.

© dpa-infocom, dpa:210514-99-599347/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.